Download Kondensierte Phosphate in Lebensmitteln by K. Lang PDF

By K. Lang

ISBN-10: 3540023151

ISBN-13: 9783540023159

ISBN-10: 3642872166

ISBN-13: 9783642872167

Es wird dargelegt, dass bei einer uber 15 Monate erfolgten Zufuhr von insgesamt 2 kg Grahamsalz bei Versuchshunden keine Beeinflussung des Mineralhaushalts auftritt. Hinsichtlich des Eisen-, Kupfer-, Calcium- und Phosphorstoffwechsels werden keine Unterschiede gegenuber polyphosphatfrei ernahrten Hunden aus dem gleichen Wurf gefunden. Unterschiede im Blutbild, Hamoglobingehalt, Gesamtserumeiweiss und den einzelnen Eiweiss fraktionen werden nicht beobachtet. Abschliessend kommen wir zu dem Ergebnis, dass nach den durchgefuhrten Untersuchungen bei einer - selbstverstandlich in Grenzen bleibenden - Aufnahme von Polyphosphaten mit der Nahrung keine gesundheitlichen Schadigungen des menschlichen Organismus zu erwarten sind. Diskussion zu den Vortragen Lang, van Genderen und Schwietzer SCHREIER (Heidelberg): Zunachst mochte ich uber einige Versuche berich ten, die wir in letzter Zeit in Fortsetzung unserer fruheren Untersuchungen durchgefuhrt haben. Herr LANG hat schon daruber berichtet, dass Trimeta phosphat im Organismus zu einem gewissen Prozentsatz - er fand etwa 20-55% im Kot - aufgespalten wird. Wir haben mit markiertem, reinen Trimetaphosphat und Tetrametaphosphat gearbeitet und gefunden, dass letzteres praktisch uberhaupt nicht resorbiert wird. Wir fanden bei unseren 10 Ratten im Kot mindestens noch eighty% wieder. Wir haben weiterhin Autoradiogramme des Serums durchgefuhrt, um Spuren der verschiedenen Phosphate nachzuweisen. Es gelang uns, eine minimale Menge von mar kiertem Orthophosphat nachzuweisen. Aus den Worten von Herrn LANG konnte der Eindruck entstanden sein, dass wir nicht mit reinen Phosphaten gearbeitet haben. Wir haben die verwendeten Phosphatpraparate stets papierchromatographisch auf Ein. heitlichkeit ub

Show description

Read or Download Kondensierte Phosphate in Lebensmitteln PDF

Best german_8 books

Praktische Studien zur Unternehmensforschung

Das vorliegende Buch soll die große Lücke zwischen Theorie und Praxis des Operations examine schließen helfen. Während einerseits die Forschung auf diesem Gebiet mächtig und mit guten Resultaten vorangetrieben wird, sind andererseits die erfolgreichen Anwendungen auf praktische Probleme noch nicht überaus zahlreich.

Untersuchungen über Depside und Gerbstoffe (1908–1919)

This ebook was once initially released ahead of 1923, and represents a replica of a big old paintings, protecting an identical layout because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to practice OCR (optical personality acceptance) know-how to the method, we think this ends up in sub-optimal effects (frequent typographical mistakes, unusual characters and complicated formatting) and doesn't competently defend the historic personality of the unique artifact.

Der Bürokaufmann: Betriebswirtschaftliches Repetitorium in Fragen und Antworten

Der Lehrberuf "Bürokaufmann" wurde im März 1962 durch Erlaß des Bundesmini­ sters für Wirtschaft staatlich anerkannt. Merkmal des Bürokaufmannes ist, daß seine Tätigkelt keine streng abgegrenzte Fachbezogenhalt aufweist. Bei dem Beruf des Bürokaufmannes handelt es sich um einen Querschnittsberuf, dessen Schwergewicht auf der enterprise und der Durchführung der kaufmännischen Verwaltung liegt.

Additional info for Kondensierte Phosphate in Lebensmitteln

Sample text

6. e in stark verarmter Bierhefe. Zeit O. Zugabe frischer phosphathaitiger Nährlösung. P,O,Gehalt in der frischen Hefe (vor der Verarmung) = 100%. x- x Hochpolymere. 0 - 0 Niederpolymere. Die Synthese der Hochpolymeren setzt sofort ein, die der Niederpolymeren stark verzögert nach weiteren 90 min. praktisch keine Aktivität. In diesen Versuchen wurden die Rohextrakte papierchromatographisch untersucht, wobei nur die Bande des Tripolyphosphats auf dem Papier für die Strahlungsmessungen berücksichtigt werden kann, da diese durch die P-Verbindungen des Zuckerstoffwechsels nicht verunreinigt wird.

Der Gärung der Bierhefe gezeigt. Bei Beginn der Gärung fällt das o-Phosphat sofort stark ab, wie es insbesondere von MAcFARLANE beschrieben ist, und zwar auf etwa 60% (52-75%). In den ersten Minuten erscheint nun dieses Phosphat unter den organischen Phosphaten des 1 %igen Trichloressigsäure-Extrakts. Es ist bekannt, daß es sich hier im wesentlichen um die Kohlenhydratphosphorsäureester des Kohlenhydratabbaues handelt. Dann erscheint es aber zunehmend in dem Extrakt mit heißer Trichloressigsäure, wo es sich nach 20 min.

Mit dieser Methode erhält man auch die höchsten Ausbeuten an nieder- und hochpolymeren Phosphaten. Im Prinzip geht man so vor, daß man z. B. 100 g frische, mit Leitungswasser gewaschene und auf dem Büchnertrichter trocken gesaugte Bierhefe mit einem Gemisch von 25 ml gesättigter NaC10 4 -Lösung (mit etwa 28 g festem NaC10 4 ) und 5 ml einer 2-3 n-Säure (Perchlorsäure oder Trichloressigsäure) in der Kälte unter Rühren versetzt. Die Hefe verflüssigt sich sofort. Der Zusatz der Säure hat den Zweck, eine schwach saure Reaktion von PlI 4,5-5 einzustellen, wo die Polyphosphatasen sicher nicht mehr wirksam sind, soweit sie nicht schon durch die hohe Salzkonzentration unwirksam gemacht wurden, was immer sicher mit 40-50 ml gesättigter NaC10 4 -Lösung ohne Anwendung von Säure gelingt.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 48 votes