Download Die Manager in der Sowjetzone: Eine empirische Untersuchung by Karl Valentin Müller PDF

By Karl Valentin Müller

ISBN-10: 366300273X

ISBN-13: 9783663002734

ISBN-10: 3663021866

ISBN-13: 9783663021865

Unsere Namfahren werden gewiss einmal mit Verwunde'rung feststellen, dass unsere Wissenschaft den wimtigsten Quellen soziologischer Zeiterkenntnis gerade in dem dafur ergiebigsten Wirkungsbereim, dem deutsmen, in der sozio logisch interessantesten, wenn auch kritismsten Lage seines Schicksals kaum gerecht geworden ist. Wer sich diesen Aufgaben zuwandte, hatte Berge von Misstrauen, burokratischen Hemmungen und Smwierigkeiten zu uberwinden; die finanzielle HHilfsbereitschaft dazu berufener Stellen conflict in dieser Hinsicht sehr unsicher, unstet und durftig, vor allem bei weitergesteckten Forschungs zielen, die ein sensationelles Pflucken und Feilbieten fruhreifer Frumte nicht zuliessen. Das macht es erklarlich, dass hier - bei einem Versuch, die obengenannte Erkenntnismoglimkeit, soweit es anging, zu nutzen - nur ein Torso der ur sprunglichen Forschungsabsicht dargelegt werden kann - noch dazu aus zeitlich verschiedenen Erhebungsabsmnitten. Aber allzulange schon mussten wegen Knappheit von Mitteln und Kraften die Verarbeitung und Veroffentlichung hinausgeschoben werden, um die Erhebung selbst notdurftig in Gang zu halten. Vielleicht kann aber auch ein teilweise durchgearbeitetes fabric Nutzen stiften, indem es Probleme aufwirft, Ansatze zur Klarung aufzeigt, fruchtbare Kritik auf den Plan ruft und, nicht zuletzt, andere ahnliche Studien anregt und ermutigt. So sei es denn als das kleinere Ubel vorgezogen, wenigstens teilweise Ergebnisse mitzuteilen, in der Hoffnung, sie bald durch Verarbeitung weiterer und neuester Daten erganzen und uberprufen zu ok

Show description

Read Online or Download Die Manager in der Sowjetzone: Eine empirische Untersuchung zur Soziologie der wirtschaftlichen und militärischen Führungsschicht in Mitteldeutschland PDF

Similar german_8 books

Praktische Studien zur Unternehmensforschung

Das vorliegende Buch soll die große Lücke zwischen Theorie und Praxis des Operations study schließen helfen. Während einerseits die Forschung auf diesem Gebiet mächtig und mit guten Resultaten vorangetrieben wird, sind andererseits die erfolgreichen Anwendungen auf praktische Probleme noch nicht überaus zahlreich.

Untersuchungen über Depside und Gerbstoffe (1908–1919)

This booklet was once initially released sooner than 1923, and represents a duplicate of an incredible historic paintings, retaining an identical structure because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to practice OCR (optical personality acceptance) know-how to the method, we think this ends up in sub-optimal effects (frequent typographical error, unusual characters and complicated formatting) and doesn't correctly safeguard the historic personality of the unique artifact.

Der Bürokaufmann: Betriebswirtschaftliches Repetitorium in Fragen und Antworten

Der Lehrberuf "Bürokaufmann" wurde im März 1962 durch Erlaß des Bundesmini­ sters für Wirtschaft staatlich anerkannt. Merkmal des Bürokaufmannes ist, daß seine Tätigkelt keine streng abgegrenzte Fachbezogenhalt aufweist. Bei dem Beruf des Bürokaufmannes handelt es sich um einen Querschnittsberuf, dessen Schwergewicht auf der service provider und der Durchführung der kaufmännischen Verwaltung liegt.

Extra info for Die Manager in der Sowjetzone: Eine empirische Untersuchung zur Soziologie der wirtschaftlichen und militärischen Führungsschicht in Mitteldeutschland

Example text

Leider liegen zur Zeit noch keine Angaben über die soziale Herkunft der Manager in dem Sinne vor, daß die soziale Stellung ihres Elternhauses etwa durch den Beruf des Vaters charakterisiert würde. Aber selbst, wenn wir die Möglichkeit dazu besäßen, die entsprechenden amtlimen Unterlagen der SBZ zu verwerten, so würde damit kaum ein richtiges Bild der sozialen Provenienz der heutigen Manager entstehen (ebensowenig, ja nom weniger, wie das genea17 Bei den jüngsten Abitnrprüfnngen bestand z. B. an einer Schule der SBZ ein Mädchen, Tochter eines kleinen, noch selbständigen Textilfabrikanten, den "gesdlschaftswissenschaftlichen" Prüfungsteil, der entscheidend für die Zulassung zum Studium ist, als Beste.

Di,e Heimatvertrie,benen ,in der Sowjetzone, Untersuchungen zum deutschen Vertriebenen· und Flüchtlingsproblem", hrsg. v. B. Pfister, Berlin 1954. Gehietsmäßige Herkunft der Manager und die Art ihrer Betrie,be 27 Tabelle 8 Geburtsland Mecklenhurg Brandenhurg (einschließlich Berlin) Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen Nordostdeutschland (einschließlich Posen/Westpreußen) Schlesien Sudetenland Länder der Bundesrepublik Sonstiges Unbekannt (in %) 4,3 22,3 9,9 14,9 6,6 10,1 8,9 3,4 9,9 2,5 7,2 100,0 Zuwanderungen längst überholt sind, könnte es scheinen, daß die Heimatvertriebenen weit stärker an der Managerschicht teilhaben als ihrem Anteil entspricht - mit Ausnahme gerade der tüchtigen Sudetendeutschen, die sich allerdings bekanntlich in besonders hohem Ausmaß (und sicherlich nicht ohne starke Auslesewirkungen) nach Westen abgesetzt haben.

Viel ehemalige verdiente Arbeitergenossen eingesetzt wurden, die in der jüngeren Generation durch Bauernsöhne ersetzt werden: in der Tat handelt es S'ich bei den "Mittelständlern" der jüngeren Gruppe im großen ganzen um Bauernsöhne bzw. Jung. bauern. Die Verjüngung durch stärkere Anteile von Nadlwuchskräften zeigt sich in deutlichem Gefälle von den engeren Führungskräften zu den fachlich minder anspruchsvollen. 46 Soziale und berufliche Herkunft der Manager Bei den beiderseits für eingehendere Analyse zu kleinen Grundzahlen würde auch eine auffälligere formale Übereinstimmung nicht entsprechende tatsächliche Übereinstimmung bedeuten.

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 4 votes